Über das Projekt Roboterjazz     About Roboterjazz Project

Personen, Konzepte, Maschinen

Roboterjazz ist das Projekt von Karl F. Gerber und Christoph Reiserer. Sie entwickeln (jede für sich, aber auch in Kommunikation bei Entwicklung und Performance) Systeme für akustische Klangerzeugung. Dabei schaffen  sie Autoren-Intrumente, bei denen alles von Software über Hardware bis zur Komposition und Performance gesamthaft gestaltet wird. Diese Ganzheitlichkeit  hat massiven Einfluss auf den Workflow des Musikmachens. Begriffe wie Notation, Kompositionsprozess, Inszenierung, Notation, Struktur, Visualisierung, Präsentation, Improvisation, Dokumentation verändern sich oder werden ersetzt. Ab 2018 nennen sie es Roboterjazz.

Anders als bei "dekorativer Klangkunst" handelt es sich hier um einen Systemansatz, der über das Sammeln und Bearbeiten gefundener Klänge (oder Klangerzeuger) hinaus geht. 

 

 

Robot Jazz is the project of Karl F. Gerber and Christoph Reiserer. They develop (each for himself, but also in communication during development and performance) systems for acoustic sound production. In doing so, they create author's instruments in which everything from software and hardware to composition and performance is designed as a whole. This wholeness has a massive influence on the workflow of music making. Terms like notation, composition process, staging, notation, structure, visualization, presentation, improvisation, documentation change or are replaced. From 2018 on they will call it robot jazz.

 

Unlike "decorative sound art", this is a system approach that goes beyond collecting and processing found sounds (or sound generators).                                 Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Zum Logo: Sechzehn Motorfader reichen, um das Schlüsselwort  der Webseite darzustellen...

 

This logo is formed from 16 Motorfaders.